Vermeidung von Burnout in der Heimschule

Ob Sie nun in einer traditionellen Schule oder in einem Heimschulprogramm lernen, es wird eine Zeit kommen, in der Sie Burnout erleben werden. Das ist etwas, das du vermeiden musst, damit dein Lernfortschritt nicht beeinträchtigt wird.

Hier sind ein paar hilfreiche Tipps, die Sie nutzen können, um einen möglichen Burnout der Hausschule zu vermeiden:

Kennen Sie Ihre Grenzen. Von Anfang an sollten Sie Ihre und die Grenzen Ihres Kindes bereits kennen. Sie sind in der Lage, Dinge langsam zu tun, besonders wenn Ihr Kind noch jung ist, da Sie die Lernfähigkeit Ihres Kindes berücksichtigen müssen. Die meisten der heutigen Schüler sind Durchschnittsschüler, so dass Sie die Lektionen basierend auf dem Lernrhythmus Ihres Kindes nehmen müssen. Erwarten Sie niemals, dass Ihr Kleinkind komplizierte Leseauswahlen liest oder dass Ihr Teenager SAT-Prüfungen macht.

Befolgen Sie keine strengen Zeitpläne, da dies Ihr Kind unter Druck setzen kann. Du kannst einfach eine interessante Routine für deine Kinder festlegen. Kinder verbringen die meiste Zeit damit, ihre Routineaktivitäten wie spätes Aufstehen, herzhaftes Frühstück, Lesen, Schreiben, leichte Arbeiten und vieles mehr zu tun. Sie müssen darauf bestehen, dass sie zuerst ihre Routineaktivitäten beenden, bevor sie draußen oder mit dem Computer spielen können. Auch die Routinetätigkeiten variieren von Tag zu Tag, aber Sie müssen sicherstellen, dass Ihr Kind den Routinetätigkeiten folgt. Du kannst gelegentlich Anreize oder lustige Aktivitäten einführen, wenn sie ihre Routineaufgaben früher erledigen.

Genießen Sie die Heimschule zusammen mit Ihrem Kind. Dies ist ein Weg, um eine gute Beziehung zu Ihrem Kind zu entwickeln. Wenn Sie und Ihr Kind sich miteinander identifizieren können, werden Sie es sehr einfach finden, mit Lehrplankämpfen und Motivationsproblemen umzugehen. Neben der Motivation und Führung Ihres Kindes können Sie auch einige Ihrer Interessen wie Gartenarbeit und Kochen verfolgen. Wenn Ihr Kind sieht, dass Sie Ihre Interessen verfolgen, dann wird es auch motiviert sein, dasselbe zu tun.

Da Ihr Kind in die Hausschule geht, sollten Sie nicht die traditionelle Schulumgebung nachahmen. Versuchen Sie, ungewöhnliche Methoden anzuwenden, wenn Sie Ihr Kind unterrichten. Beim Heimunterricht geht es auch um Flexibilität, und wenn Sie eine leichte Atmosphäre erreichen können, können Sie Burnout effektiv vermeiden.

Denken Sie immer daran, dass Sie mit der Heimschule Ihre Unterrichtsmethoden nicht strukturieren müssen. Du kannst einfach Dinge auf unterhaltsame Weise tun, besonders mit sehr kleinen Kindern, und sie können leicht lernen. Halten Sie den Tag einfach in der richtigen Perspektive, um Burnout zu vermeiden. Obwohl deine Kinder vielleicht einige der Lektionen des Tages vergessen, ist das in Ordnung, denn irgendwie wachsen sie an Intelligenz und sogar an Körperlichkeit. Und natürlich werden eure Kinder eure Momente immer gemeinsam in Ehren halten und wie gut ihr sie behandelt habt.

Es gibt keinen anderen Ort wie zu Hause und für kleine Schüler ist dies der beste Ort, um die ersten Lektionen im Leben zu lernen. Jetzt sind sogar Ihre Teenager bereits in der High School oder in der Hochschule, sie können noch Hausunterricht ausüben, wenn sie auch wollen. Das ist auch eine gute Entscheidung, denn Sie können die Leistung Ihres Kindes überwachen.

Eltern kümmern sich immer um das Wohl ihres Kindes. Wenn nach sorgfältiger Prüfung Sie immer noch denken, dass Hausunterricht die beste Option ist, fahren Sie mit ihm fort. Befolgen Sie einfach die oben genannten Tipps, um Burnout zu Hause zu vermeiden. Machen Sie von Zeit zu Zeit lustige Aktivitäten, um Monotonie auszuschließen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.